To Top

 

Lesen sie einen Erfahrungsbericht

UNSERE KUNDIN URSULA H. ERZäHLT VON IHRER TATTOOENTFERNUNG

Während sich viele Menschen heute nur tätowieren lassen um cool und in zu sein, kann ich noch von mir behaupten, dass ich mich damals (vor rund dreiundzwanzig Jahren) aus überzeugung habe tätowieren lassen.

author

So ziert meine linke Schulter das Geburtsfoto von meinem Sohn und auf meiner rechten Schulter steht sein Geburtsdatum in griechischen Zahlen. Für mich sind diese Tattoos etwas ganz persönliches und nehmen in meinem Leben einen sehr hohen Stellenwert ein. Nicht einmal im Traum wäre ich auf die Idee gekommen mir die Tattoos entfernen zu lassen ‘ bis zu dem Tag, an dem die beiden Tattoos verrückt spielten. Ein nerviges Jucken und die Schmerzen nachdem ich dann gekratzt hatte waren auf Dauer unerträglich, weswegen ich einen Arzt aufgesucht habe.

Die hier gestellte Diagnose war erschütternd: Eine Allergie! Im laufe der Jahre verändert sich der Körper und kann wie in meinem Fall eine Allergie gegen Tattoofarbe entwickeln. Die wirklich sehr freundliche Arzthelferin versuchte mir schonend beizubringen, dass eine Tattooentfernung die einzige Möglichkeit wäre um die Allergie wieder in den Griff bekommen zu können. Die in mir aufsteigende Panik wurde mir jedoch sehr schnell von den Mitarbeitern wieder genommen. Ich solle mich einmal mit dem Gedanken einer Laserbehandlung anfreunden und dann zu einem ausführlichen Beratungsgespräch zu einem Studio gehen, was man mir Empfehlen würde. Nach einigem Zögern und nach langem überlegen vereinbarte ich wirklich einen Termin zum Beratungsgespräch, schon zu Hause hatte ich mir viele Fragen aufgestellt, auf die ich vor der Laserbehandlung in jedem Fall eine Antwort erhalten wollte. Doch auch diese Sorgen waren unbegründet: Die Mitarbeiter und ich waren schnell auf einer Wellenlänge und anhand von Bildern erklärten sie mir die Tattoo Laserentfernung auch sehr genau und vor allem verständlich.

Nachdem sie mich zu einer kleinen Probelaserung überredet hatten um mir zu zeigen wie schonend und schmerzfrei der Laser arbeitet und um mir meine ängste zu nehmen bin ich mit einem guten Gefühl wieder nach Hause. 4 Wochen später bin ich dann wieder ins Studio um mir anzuhören wie es bei mir weitergehen sollte. Man konnte genau sehen wo das Tattoo schon blasser geworden ist, es war fast wie Zauberei. Florian ( das ist der Name von dem Lasertherapeuten ) konnte mir aufgrund der Probestelle eine Einschätzung geben, mit wie vielen Behandlungsterminen ich ungefähr rechnen müsse. Auf meine Frage, ob die Laserbehandlung einer grösseren Stelle schmerzhaft sei erhielt ich ein klares ¨Nein¨ als Antwort und wenn es doch einmal ein bisschen schmerzen würde, dann könnte man die Stelle mit einer Creme örtlich betäuben und alles wäre wieder gut. Trotz dieser guten Aufklärung war ich vor meinem ersten Termin etwas nervös, weswegen ich das Studio auch sehr zögerlich betrat. Da ich hier jedoch mit einem freundlichen und gut gelaunten ¨Hallo¨ begrüßt wurde, entspannte ich mich. Obwohl ich auf dem Bauch lag und nicht wirklich etwas von dem Lasern erkennen konnte erhielt ich zum Schutz meiner Augen eine Laserschutzbrille. Schmerzen hatte ich weder beim Lasern, nur ein kleines Zwicken hier und da, nach der Behandlung habe ich kaum etwas gespürt was in jedem Fall auch daran liegt, dass mir die Pflege nach der Behandlung ganz genau erklärt wurde.

Geduld ist beim Lasern sehr wichtig! Wer meint, dass jedes Tattoo bereits nach einer Behandlung für immer verschwunden ist, der irrt sich. Mir hatte man im Beratungsgespräch erklärt, dass pro Schulterseite mindestens 7 Behandlungen notwendig sein würden. Schließlich käme es immer auf die Farben, das Alter des Tattoos und des jeweiligen Hauttyps an wie viele Sitzen durchgeführt werden müssten. Darüber hinaus sollte man der Haut nach jeder Sitzung ausreichend Ruhe gönnen um den Heilungsprozess nicht zu behindern. Da die Behandlung wirklich nicht schlimm war und ich zu dem Lasertherapeuten mittlerweile volles Vertrauen hatte freute ich mich nach und nach auf die kommenden Sitzungen. Da ich ja auch jedes Mal ein fantastisches Resultat erkennen konnte wusste ich, dass Good Bye Tattoo für mich in jedem Fall die richtige Entscheidung war. Heute hatte ich meine letzte Sitzung und muss sagen, dass von meinen ehemaligen Tattoos wirklich nichts mehr zu sehen ist. Narben sind durch das Lasern auch keine entstanden, weswegen ich weiterhin im Sommer Schulterfrei tragen kann. Wer über eine Tattooentfernung in Düsseldorf nachdenkt, der ist mit diesem Studio sehr gut beraten. Hier stimmt einfach alles: Von einer fachkundigen Beratung über ein freundliches Klima bis hin zur Sauberkeit und Hygiene. Ich kann Good Bye Tattoo jedem nur empfehlen.